Was kostet ein Hochzeitssänger oder eine Hochzeitsängerin?

Für die musikalische Begleitung Eurer Trauung

Kosten für Eure Trauung,

08. Dezember 2023,

Teilen

Budgetfrage: Die Kosten für einen Hochzeitssänger

Liebe Brautpaare und Inspirationssuchende, auf der Suche nach der perfekten musikalischen Begleitung für Eure Hochzeit spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Oft ist es besonders eine Frage des Budgets, da die eigene Traumhochzeit nicht selten ein kostspieliges, wenn auch unvergleichliches Erlebnis wird. Doch was kostet ein Hochzeitssänger oder eine Hochzeitssängerin und welche Unterschiede gibt es?

In unserem Artikel bieten wir Euch einen klaren Überblick über die Preise und erklären, wie sich diese im Detail zusammensetzen. Wir orientieren uns an den Kosten für eine/n Hochzeitssänger/in am Beispiel Eurer Trauung. Dabei erfahrt Ihr, warum die Begleitung Eurer Trauung so zeitintensiv ist, und wie viel Herzblut Hochzeitssänger und Sängerinnen in ihre Arbeit und Passion stecken.

Inhalt:

Was kostet ein Hochzeitssänger und welche Unterschiede gibt es?

Professionelle Hochzeitssängerinnen und Hochzeitssänger

Um Euch eine schnelle Antwort zu geben: ein professioneller Sänger oder eine Sängerin kosten für die Begleitung Eurer Trauung unserer Erfahrung nach durchschnittlich zwischen 450 und 700 Euro.

Nebenberufliche Künstler und Amateur-Musiker

Wenn Hochzeitssänger und Sängerinnen ihre Musik nebenberuflich betreiben, kann das zu günstigeren Kosten führen. Eine Garantie ist dies jedoch nicht. Einige nebenberufliche Sängerinnen und Sänger wählen ihre Auftritte selektiv aus, insbesondere solche, die besonders attraktiv sind. Dies kann unter anderem an der Popularität des Künstlers liegen, die selbst im Nebenberuf zu einer hohen Nachfrage führt.

Auch Amateur-Musiker/innen bieten auf vielen Portalen ihre Dienste an. So findet man durchaus Angebote zwischen 200 und 300 Euro für die Begleitung einer Trauung. Dies muss nicht zwangsläufig ein Indikator für eine geringere Qualität der Darbietung sein, birgt aber ein gewisses Risiko.

„Unsere Stars“ für Eure Hochzeit – Beliebt und begehrt

Professionelle Sängerinnen und Sänger, die einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben, „tanzen oft auf mehreren Hochzeiten“. Eine geplante Tour, die Teilnahme bei „The Voice of Germany“ oder Auftritte auf Festivals – die Möglichkeiten sind groß und „unsere Stars“ vielbeschäftigt. Die Hochzeitsmusik steht dabei häufig nicht mehr im Fokus, denn die Musiker sind heiß begehrt und sprechen ein breites Publikum an. In der Hochzeitssaison können die Kosten für diese Hochzeitssänger und Sängerinnen durchschnittlich zwischen 850 und 1.300 Euro betragen. Wie immer gibt es auch hier „Ausreißer“ in beide Richtungen.

So viel kostet die Begleitung Eurer Trauung über Herzwispern.de

Obwohl häufig angenomen wird, dass die Buchung über eine Plattform oder Agentur teurer ist, trifft dies nicht immer zu. Manchmal kann es sogar günstiger sein, durch unsere Vermittlung eine/n Künstler/in zu engagieren. Die Kosten für einen Hochzeitssänger oder eine Hochzeitssängerin für Eure Trauung bewegen sich auf Herzwispern.de durchschnittlich zwischen 495 und 700 Euro. Die Gagen entsprechen oft dem, was die Künstler und Künstlerinnen auch direkt verlangen würden. Für den geringen oder manchmal nicht vorhandenen Aufpreis profitiert Ihr von unserer umfassenden Beratung und einer breiten Auswahl an talentierten Musiker/innen, die Eure Hochzeitsplanung deutlich erleichtern.

– Jetzt einzigartige Sänger, Bands und DJs entdecken: „Hochzeitsmusiker in Eurer Nähe finden“

Investiert in Erinnerungen: Kosten und Vorteile bei Herzwispern.de

Kosten und Budgetplanung

Wir orientieren uns an Eurem Budget und finden für Euch den passenden Hochzeitssänger oder die passende Hochzeitssängerin. Wir kennen die Gagen unserer Künstler und Künstlerinnen und können Euch zielgerichtet bei der Planung Eures musikalischen Highlights beraten. Durchschnittlich liegen die Kosten für einen Musiker oder eine Musikerin für Eure Trauung auf Herzwispern.de bei 495 bis 700 Euro.

Service und Beratung

Das Herzstück unserer Arbeit ist und bleibt die Beratung unserer Brautpaare. Wir sprechen mit Euch über Eure individuellen, musikalischen Wünsche und finden die perfekte Begleitung für Eure Hochzeit. Dabei steht unser Herzwispern-Team für Euch mit mehreren Künstlern und Künstlerinnen gleichzeitig in Kontakt, um Euren Termin zu reservieren und Euch passende Künstler-Vorschläge machen zu können. Für jedes Brautpaar nehmen wir uns die nötige Zeit, um für den bestmöglichen Service zu sorgen!

Sicherheit: Bei einem unvorgesehenen Ausfall, beispielsweise krankheitsbedingt, macht sich unser Team umgehend auf die Suche nach einem passenden Ersatz-Musiker für Eure Hochzeit. Dabei unterstützt uns unser umfassendes Künstler-Netzwerk bestehend aus ausgewählten und professionellen Musikern und Musikerinnen, Bands und DJs. Auch kurzfristig können wir Euch oft noch weiterhelfen.

Kürzere Wartezeiten

Wir kennen unsere Künstlerinnen und Künstler und uns stehen Kommunikationskanäle zur Verfügung, die häufig nicht öffentlich zugänglich sind. Somit habt Ihr über Herzwispern meist kürzere Wartezeiten und müsst Euch nicht sorgen, Eure Anfrage könnte bei Eurem Künstler oder Eurer Künstlerin untergehen und Euer Hochzeitstermin anderweitig vergeben werden.

Erreichbarkeit: Wir sind bei Fragen schnell erreichbar, ob per Mail, Anruf oder über WhatsApp. Dabei steht Euch ein großartiges Team zur Verfügung, das schon für hunderte Hochzeitspaare die perfekte musikalische Unterhaltung gefunden hat.

Große Auswahl an spannenden Hochzeitssängern und Sängerinnen

Vielfalt: Wir haben eine großartige Auswahl an Hochzeitssängerinnen und Hochzeitssängern aus ganz Deutschland und darüber hinaus für Euch. Vom Einzelkünstler zur Big Band bieten wir Euch die perfekte musikalische Unterhaltung und können Euren individuellen Wünschen Taten folgen lassen.

Künstler und Künstlerinnen in Eurer Nähe: Mit unserer Künstlersuche findet Ihr Hochzeitsmusiker und Hochzeitsmusikerinnen in Eurer Region. So spart ihr oft Kosten und unterstützt dabei noch regionale Musiker/innen. Und das Beste: Unsere ansprechenden Künstler-Profile bieten Euch alle Informationen auf einen Blick!

Das Wohl unserer Künstler/innen: Herzwispern ist eine Agentur von und für Musiker, die auf langfristige Kunden- und Künstlerbeziehungen baut. Die Pflege unseres großartigen Netzwerks ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten transparent und fair. Unser Ziel ist es, für alle Parteien ein gutes Ergebnis zu erzielen, ohne, dass sich jemand unwohl fühlt oder nicht ausreichend entlohnt wird. Unsere Künstler und Künstlerinnen haben das letzte Wort bei der Gage und müssen keinen Gig annehmen, den sie nicht auch wirklich spielen wollen.

Viele Musiker und Musikerinnen freuen sich darüber, wenn eine Buchung über Herzwispern läuft, da wir sie entlasten, für faire Konditionen und einen reibungslosen Ablauf sorgen. Wir sind sehr dankbar für dieses Vertrauen und hoffen, dass auch Ihr uns dieses Vertrauen schenken werdet!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

– Inspiration für Euren schönsten Tag: „Traumhochzeit von Teresa Casamonti“

Unterschiedliche Kosten in Haupt- und Nebensaison

Die meisten Brautpaare geben sich in Deutschland von Mai bis September die Hand. Und das bietet sich auch an – das Risiko, dass Eure Hochzeit durch schlechtes Wetter verdunkelt wird, ist durchaus niedriger. Durch die langen Sonnenzeiten könnt Ihr gemeinsam mit Euren Liebsten bis in die Abendstunden feiern – auch unter freiem Himmel.

Doch: Immer mehr Hochzeitspaare entdecken Termine in der Nebensaison für sich. Es treten vermehrt Hochzeiten im Herbst und auch im Winter auf, die Ihren besonderen, eigenen Charme haben. Zudem ist es in dieser Zeit oft einfacher, sich seine Wunschlocation zu sichern. Die wenigen Wochenende, die von Mai bis September bleiben, sind schließlich schwer umkämpft.

Die Kosten für Hochzeitssängerinnen und Hochzeitssänger oder andere Dienstleister/innen, können in der Nebensaison also geringer sein, da noch freie Termine zu füllen sind. Überlegt es Euch – ein Hochzeitstermin im Herbst oder Winter, mit ruhiger und gemütlicher Atmosphäre, könnte eine wunderbare Wahl für Euren großen Tag sein!

Wie setzen sich die Kosten für einen Hochzeitssänger zusammen?

Natürlich haben jeder Hochzeitssänger und jede Hochzeitssängerin ganz individuelle Preisvorstellungen. Die Kosten für Eure Trauung können daher stark variieren und liegen durchschnittlich zwischen 450 und 700 Euro. Mögliche Zusatzkosten, die auf Euch zukommen könnten, sind unter anderem die An- und Abreise sowie die benötigte Technik. Das zeigen wir Euch gerne etwas genauer auf:

Die Fahrtkosten werden aktuell mit etwa 38 Cent pro Kilometer für Hin- und Rückfahrt berechnet. Je nach gebuchter Bandgröße kann dies allerdings höher ausfallen, da bei größeren Formationen nicht nur sehr viele Musiker, sondern auch einiges an Technik, transportiert werden muss.

Die Technik bringen viele Musiker und Musikerinnen selbst mit. Für Eure Trauung reicht zumeist ein kleiner Gesangs- und Instrumentalverstärker aus. Hier lohnt es sich mit Eurer Hochzeitslocation zu sprechen! Oft sind bereits Technik und sogar Instrumente vor Ort, wodurch Ihr eventuell Kosten einspart. Bei größeren Formationen und Bands kann ein/e Tontechniker/in Teil des Angebots sein.

Der Zeitaufwand für die Begleitung Eurer Trauung spielt ebenfalls eine große Rolle. Euer Termin wird exklusiv reserviert und Eure Wunschlieder werden geprobt. Der Gesamtaufwand liegt für Euren Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin zwischen sechs und zwölf Stunden.

Einzelkünstler mit Begleitung oder Hochzeits-Duo – ein Kostenunterschied

Die instrumentale Begleitung Eures Sängers oder Eurer Sängerin kann weitere Kosten zur Folge haben. Am günstigsten ist es natürlich, einen Solo-Künstler zu buchen, der singt und sich selbst instrumental begleitet oder mit Halbplayback auftritt. Bucht man eine Sängerin oder einen Sänger, die sich von einem anderen Musiker begleiten lassen, möchte dieser natürlich auch entlohnt werden. So kann für jeden weiteren Musiker mit etwa 250 bis 500 Euro gerechnet werden. Dies ist abhängig von Bekanntheitsgrad und Können der Begleitung.

Besonders beliebt bei unseren Brautpaaren sind Hochzeits-Duos, die sich professionell und ansprechend im Doppelpack präsentieren. Hier zahlt der Kunde nicht nur für eine Hochzeitssängerin oder einen Sänger, sondern für zwei gleichwertige, perfekt aufeinander eingespielte, Partner.

Ob zweistimmiger oder einstimmiger Gesang – ein professionelles Hochzeits-Duo sorgt für ein ganz besonderes Erlebnis. Einzeln sind solche Künstler und Künstlerinnen selten zu haben, da sie großen Wert auf das harmonische Zusammenspiel mit ihrem Duo-Partner setzen. Die Kosten für die Begleitung Eurer Trauung können zwischen 1.000 und 1.800 Euro liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

– Jetzt Hochzeitsduo entdecken: „Lea & Jonte aus Hamburg“

Welchen Zeitaufwand hat ein Hochzeitssänger bei der Begleitung Eurer Trauung?

„Zeit ist Geld“ – Diese alte Redewendung verdeutlicht sehr gut, warum die Begleitung von „nur der Trauung“ viel mehr ist als das, was Ihr am Ende zu sehen bekommt. Denn auch wenn für Eure Trauzeremonie maximal eine Stunde eingeplant ist, hat Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin einen Gesamtaufwand von 6 bis 12 Stunden.

Vor Eurer Hochzeit

Habt Ihr Euren Sänger oder Eure Sängerin für Eure Hochzeit gefunden und Kontakt aufgenommen, kommt es meist zu einem ersten Vorgespräch, häufig online oder per Telefon. Das gegenseitige Kennenlernen hilft, letzte Zweifel aus dem Weg zu räumen. Natürlich gilt das für beide Seiten – harmonieren Eure Vorstellungen nicht miteinander, wird aus der Buchung voraussichtlich nichts. Und das ist auch gut so, schließlich soll es perfekt zwischen Euch passen, um am Hochzeitstag den Emotionen freien Lauf lassen zu können.

Die Absprache Eurer Musikwünsche geht oft mit der Bitte einher, dass Euer Künstler oder Eure Künstlerin eine Hörprobe Eurer Lieder aufnimmt. Bedenkt dabei immer: falls Eure Auswahl nicht im Repertoire Eures Musikers vorhanden ist, wird diese fleißig eingeübt. Ob dafür genug Zeit bleibt, hängt ganz vom Terminkalender Eures Hochzeitssängers oder Eurer Hochzeitssängerin ab.

Solltet Ihr Eure Songs nicht im Repertoire Eures Künstlers wiederfinden, könnt Ihr immer noch nachfragen, ob diese gegen einen Aufpreis einstudiert werden können. Hier müsst Ihr allerdings mit Zusatzkosten zwischen 50 und 200 Euro pro Song rechnen. Je nachdem, wie viele Liederwünsche Ihr habt, bedeutet dies für Euren Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin, einen Übungsaufwand zwischen zwei bis neun Stunden. Denn: Alles soll perfekt sitzen für Euren schönsten Tag. Jeder Ton, jeder Übergang wird geprobt und mit einem möglichen Duo-Partner oder -Partnerin einstudiert. Natürlich auch, solltet Ihr keine Wünsche außerhalb des Repertoires Eures Künstlers oder Eurer Künstlerin haben.

Am Tag Eurer Trauung

Während sich die Gäste und das Brautpaar für die Trauzeremonie „schick“ machen, bereiten sich Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzzeitssängerin auf ihren Auftritt vor. Technik und Instrumente werden sicher verstaut und eingepackt. Und auch die Stimme muss perfekt klingen für Euren besonderen Moment – viel Tee und Lutschbonbons sind bei vielen Sängerinnen und Sängern daher Programm.

An Eurer Hochzeitslocation angekommen, wird nach einer kurzen Begrüßung direkt mit dem Aufbau begonnen. Meist sind Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin dafür zwischen 30 und 60 Minuten vor Beginn da. Jetzt noch ein kurzer Soundcheck und schon kann es losgehen – Bühne frei für das Brautpaar!

Eure Trauung ist der Moment, auf den alle gewartet haben – und Euer Hochzeitssänger spielt dabei eine Schlüsselrolle. Er begleitet Euren Einzug, die Trauzeremonie und den Auszug mit drei bis vier Songs, die nicht nur Musikstücke sind, sondern Lieder, die Euch tief berühren und eng miteinander verbinden. Diese sorgfältig ausgewählten Melodien, die mit der ganz persönlichen Note Eures Musikers interpretiert werden, schaffen unvergessliche Momente. Wir können daher nur empfehlen, die Kosten für eine Hochzeitssängerin oder einen Hochzeitssänger in Eurer Budgetplanung zur Priorität zu machen. Vielleicht hilft Euch das folgende Video bei Eurer Entscheidung…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach Eurer Trauung

Nach der Trauzeremonie packen Euer Künstler oder Eure Künstlerin ihr Equipment zusammen und machen sich auf den Rückweg. Außer Ihr habt zusätzlich noch die musikalische Begleitung Eures Sektempfanges direkt nach der Trauung dazugebucht. Dann heißt es oft, einpacken und schnell zur Hochzeitslocation wechseln. Während Ihr Euch noch in Eurem schönsten Moment sonnt und sich Eure Gäste gratulierend um Euch scharen, beeilt sich Euer Musiker mit dem Aufbau, um Euch gebührend bei der nächsten Location empfangen zu können.

Je nachdem auf welche Zahlungsart Ihr Euch mit Eurem Hochzeitssänger oder Eurer Hochzeitssängerin geeinigt habt, stellt dieser Euch entweder nach der Hochzeit eine Rechnung oder wird noch am Hochzeitstag von Euch oder vielleicht besser Euren Trauzeugen und Trauzeuginnen bezahlt.

Insgesamt kann all das nochmal zwischen vier bis fünf Stunden kosten, inklusive der Begleitung Eurer Trauung, der An- und Abreise, dem Auf- und Abbau sowie dem Soundcheck.

Zeitaufwand und begrenzte Termine eines Hochzeitssängers in der Hochsaison

Selbst wenn Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin an Eurem Hochzeitstag nur Eure Trauung begleitet, ist er oder sie insgesamt etwa fünf Stunden für Euch unterwegs. Viel Platz für weitere Aufträge bleibt also nicht und Euer Sänger oder Eure Sängerin wird nach dem Auftritt auf Eurer Hochzeit maximal eine weitere Anfrage wahrnehmen können. Das wäre sicherlich nicht weiter schlimm, würde die Hochzeitssaison nicht nur von Mai bis September verlaufen.

Ihr bezahlt also nicht „nur“ für die Begleitung Eurer Trauung, sondern auch dafür, dass Euer Hochzeitssänger oder Eure Sängerin andere Anfragen für Euren Hochzeitstermin ablehnt, auch, wenn nach Eurer Buchung ein attraktiveres Angebot eingehen sollte.

Um im Jahr genug mit Hochzeiten zu verdienen und der hohen Nachfrage nach ihrer Kunst nachkommen zu können, bieten viele Hochzeitssänger und Sängerinnen in der Hochsaison nur Kombi-Pakete an. Die einfache Begleitung der Trauung rechnet sich meist nicht und wird zum Beispiel gerne um den Sektempfang erweitert (Herzwispern Paket M – Glücksgefühle). Das schöne für Euch – der Aufpreis liegt meist nur zwischen 250 bis 350 Euro, da Euer Künstler schon bei Euch vor Ort ist. Ein Upgrade kann sich also lohnen!

Welche Kosten trägt ein Hochzeitssänger?

Hochzeiten sind Ereignisse voller Emotionen und Erinnerungen – Musik spielt dabei eine zentrale Rolle. Sängerinnen und Sänger tragen wesentlich zur Atmosphäre bei, doch hinter den Kulissen sehen sich Hochzeitssänger/innen mit verschiedenen Kosten konfrontiert, die oft übersehen werden. Lasst uns zusammen einen Blick auf die wichtigsten Punkte werfen.

Alles beginnt mit der Ausbildung

Um haupt- oder nebenberuflich als Hochzeitssänger/in arbeiten zu können, braucht es nicht nur Talent, sondern auch die nötige Ausbildung. So fließen meist viel Zeit und Geld in ein Studium an einer Musik-Hochschule und/oder die Ausbildung durch einen professionellen Musik-Lehrer. Je nach Bildungseinrichtung sowie Gesangs- und Instrument-Unterrichtsstunden können die Kosten zwischen 1.000 und 10.000 Euro liegen.

Das richtige Instrument

So wie der Zauberstab Harry Potter in Ollivanders Laden wählt, findet auch jede/r Musiker/in sein perfektes Instrument – eine Wahl, die weniger von Preisetiketten als von einem fast magischen Gefühl der Zugehörigkeit bestimmt wird.

Je nach Instrumentenwahl kommen dabei sehr unterschiedliche Kosten zusammen. Gitarre und Klavier liegen preislich zwischen 500 und 1.500 Euro. Bei spezielleren Instrumenten, wie zum Beispiel einer klassischen Violine, können die Kosten sogar die 10.000 Euro Grenze überschreiten. Kleinere Ausgaben, wie das Beschaffen der benötigten Noten und eines Notenständers, kommen zusätzlich hinzu. Und auch die Instrumente wollen gepflegt werden. So können zum Beispiel für einen Gitarristen oder eine Gitarristin nach jeder zweiten Hochzeit 18 bis 25 Euro Kosten für neue Gitarrensaiten anfallen.

Die Technik muss gut klingen

Wie schon bei den Instrumenten ist hochwertige Technik nicht gerade günstig. Bei einer guten Anlage und einem Mikrofon mit ausgezeichneter Klangqualität, kann man schnell mit ein paar Tausend Euro rechnen. Und leider sind dies keine Investitionen für die Ewigkeit – Wartung, Ersatz kaputter Verkabelungen sowie einige andere Faktoren, können die Kosten zusätzlich in die Höhe treiben.

Die Kosten als selbstständiger Hochzeitssänger

Davon kann jeder und jede Selbständige ein Lied singen – ob Sänger/in oder nicht. Neben anfallenden Steuern müssen die Kosten für alle Versicherungen selbst getragen werden.

Marketing-Aktivitäten

Um genug Brautpaare erreichen zu können, rühren Hochzeitssängerinnen und Sänger fleißig die Werbetrommel. Erst einmal geht es ums „Gesehen“ werden. Dafür fallen Kosten für eine eigene Website an, die erstellt und gewartet werden muss (je nach Umfang und Professionalität zwischen 10 und 250 Euro pro Jahr).

Um die eigene Website mit „Leben“ zu füllen, sind Hörproben das Mindeste. Diese sind einfach umzusetzen, können sich in der Qualität aber stark unterscheiden. Verwackelte Handy-Aufnahmen kommen meinst nicht besonders gut an. Ein hochwertiges Video dagegen kostet schnell mal um die 1.000 Euro aufwärts. Das beinhaltet neben dem Video oft auch Licht- und Tontechnik sowie die Postproduktion durch einen Videographen.

Als Nächstes muss sich die eigene Website auch noch bei Google gegen eine Vielzahl anderer Hochzeitsdienstleister durchsetzen. Das ist durch gezielte Suchmaschinenoptimierung (SEO) möglich, aber meist ein langfristiges Projekt. Auf kurze Sicht helfen beispielsweise bezahlte Werbemaßnahmen wie Google Ads oder Anzeigen über Instagram. Wie hoch die Werbeausgaben letztendlich sind, hängt ganz vom Werbebudget des Künstlers oder der Künstlerin ab.

Die meisten Hochzeitssänger und Sängerinnen machen sich über Empfehlungen einen Namen und generieren durch ihren guten Ruf quasi „ganz von allein“ Anfragen. Den Luxus ganz auf Werbemaßnahmen zu verzichten, können sich allerdings nur wenige Künstler und Künstlerinnen leisten.

Welche Kosten fallen bei Absage der Hochzeit oder im Krankheitsfall Eures Hochzeitssängers an?

Eine Hochzeit abzusagen fällt immer schwer und ist nicht selten mit großem Stress verbunden. Nicht nur Eure liebsten Gäste müssen vertröstet, auch alle Hochzeitsdienstleister/innen und darunter Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin müssen informiert werden. Deshalb ist es immer gut, wenn vorher schon bekannt ist, welche Kosten im Ernstfall anfallen.

Solltet Ihr Eure Hochzeit absagen müssen oder sollte Euer Musiker oder Eure Musikerin aus Krankheitsgründen nicht auftreten können, ist entscheidend, was Ihr vorher mit Eurem Dienstleister geregelt habt. Zur Absicherung setzen viele Künstlerinnen und Künstler einen kleinen Vertrag mit dem Brautpaar auf. Sprecht Euch also am besten ab, ob so ein Vertrag gewünscht ist und was vertraglich festgehalten werden soll.

Erfolgt die Buchung Eures Hochzeitssängers über ein Portal oder einen Vermittler wie Herzwispern, gibt es meist eigene Stornierungsbedingungen. Verträge mit Eurem Künstler oder Eurer Künstlerin sind davon unbenommen.

Ganz wichtig – solltet Ihr Eurem Künstler absagen müssen, informiert ihn oder sie bitte schnellstmöglich! Die Termine in der Hochzeitssaison sind wertvoll und begrenzt. Viele Künstler und Künstlerinnen sind finanziell von der Einhaltung dieser abhängig. Nur mit der nötigen Vorlaufzeit kann sich Euer Musiker oder Eure Musikerin noch um einen Alternativtermin kümmern.

Was passiert im Krankheitsfall unseres Hochzeitssängers?

So unmenschlich schön der Gesang vieler Hochzeitssänger und Sängerinnen klingen mag – sie bleiben doch „nur“ Menschen und können krankheitsbedingt ausfallen.

Bei einer leichten Erkältung wird Euer Künstler oder Eure Künstlerin Maßnahmen ergreifen, um dennoch auftreten zu können. Im Falle einer schwereren Erkrankung wiederum ist eine kurzfristige Genesung meist unmöglich und Euer Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin wird Euch absagen müssen. In seltenen Fällen ist Euer Musiker oder Eure Musikerin so gut vernetzt, dass Euch eine begrenzte Auswahl an Alternativen vorgeschlagen wird, die als Vertretung einspringen könnten. Vorausgesetzt natürlich, sie gefallen Euch und Euer Termin ist noch frei.

Diesen Stress wünschen wir keinem Hochzeitspaar. Solltet Ihr Euch entscheiden Euren Hochzeitssänger oder Eure Hochzeitssängerin auf Herzwispern.de zu buchen, stehen wir Euch im Notfall gerne zur Seite. Unser großartiges Musiker-Netzwerk konnte schon viele Hochzeiten „retten“.

Euer besonderer Tag verdient eine besondere musikalische Begleitung, und wir bei Herzwispern.de sind stolz darauf, Euch auf dieser Reise unterstützen zu dürfen. Wir hoffen, dieser Artikel hat Euch wertvolle Einblicke und Orientierungshilfen gegeben, wie Ihr die Musik für Euren großen Tag am besten plant und realisiert. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Eure Hochzeit nicht nur ein unvergessliches Ereignis wird, sondern auch musikalisch Eure Herzen und die Eurer Gäste berührt. Wir freuen uns auf Euch!

– So könnt Ihr Musik bei Eurer Trauung einsetzen: „Eure Trauung mit Live-Musik“

Jetzt teilen:

Entdeckt einzigartige Hochzeitssänger

Jetzt kostenlos anfragen

NEUESTE BEITRÄGE: